Weiterführende Literatur Weiterführende Literatur Weiterführende Kurse Weiterführende Kurse
 
Navigation
 
Suchmaschinenoptimierung
      Warum ist Suchmaschinenoptimierung so wichtig?
      Steigerung des Ertrags durch Internetmarketing
      Bannerwerbung, PopUp's und Co - wie effizient ist das?
      Metaangaben 
      Wie indiziert Google meine Seiten? 
      Anleitung zur Suchmaschinenoptimierung von Webseiten 
      Optimierung der Linkpopularität 
      Der Google-PageRank Algorithmus 
      Tipps und Tricks zur Suchmaschinen-Optimierung 
Weiterführende Literatur

Weiterführende Kurse
 
Startseite Startseite Impressum Impressum Kontakt Kontakt AGB AGB ECG-Infos ECG-Infos

Wissensdokument drucken Wissensdokument drucken
   SuchmaschinenoptimierungHomezum Forum
Wissensdokument drucken
zurück
 
   

Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinen sind eine nützliche Möglichkeit um wertvolle Informationen, aber auch Anbieter von Dienstleistungen und Produkten im Internet zu finden. Ein Eintrag in Suchmaschinen ist für Firmen mittlerweile so elementar wie eine Visitenkarte geworden - doch wo trägt man sich ein? Wie erreicht man einen Spitzenplatz bei den größten Suchmaschinen um möglichst viele Besucher zu bekommen?

All das und viel mehr erfahren Sie in diesem Wissensdokument.

 

Wie alles begann

1958 gründete Eisenhower in den USA die ARPA (Agency Research Project Agency), als Antwort auf das russische Raumfahrtprogramm. Bereits 1960 gab es Vorschläge zur Vernetzung von Computern. 2 Jahre später, wurden bereits E-Mail ähnliche Systeme experimentell genutzt. 1965 folgte das erste Experiment mit einer Vernetzung über größere Entfernungen. 1970 wurde das NCC (Network Control Center) zur Netzwerküberwachung gebildet. FTP (File Transfer Protocol) und TELNET wurden entwickelt. Beides ist heute noch im Einsatz. Die erste Transatlantik-Netzwerkverbindung wurde geboren. 1980 ging das erste Forum in Form von News (USENET) online. 1992 entstand das World Wide Web in seiner ersten Form.

In den drauffolgenden Jahren entwickelten nun die ersten Firmen ihre Webseiten. Domainnamen wurden zu diesem Zeitpunkt noch verbal, per Visitenkarte oder anderen Druckmedien verbreitet. Nach und nach wurde das Internet genutzt und es wurde bald notwendig, einen Index der existierenden Webseiten zu erstellen. Es war ein innovativer Gedanke, der die Entstehung der ersten Suchmaschinen einleitete. Man wollte das Medium "Internet" nutzen und nicht die wie beim Telefon üblichen Telefonbücher - die ersten Internetsuchmaschinen entstanden.

Webseitenbetreiber mussten zunächst selbst dafür sorgen, dass ihre Webseiten in die Suchmaschinen eingetragen wurden. Die Zahl der Internetseiten stieg rapide. Suchmaschinen wurden immer unübersichtlicher und lieferten immer unbrauchbarere Ergebnisse.

Google erkannte die Problematik und entwickelte einen intelligenten Algorithmus, um wertvollere Suchergebnisse zu erhalten. Dabei wurden nicht mehr wie bei anderen Suchmaschinen nur die Metaangaben bei der Suche berücksichtigt, sondern es wurden die Inhalte der Webseiten nach den am häufigsten verwendeten Schlüsselwörtern indiziert. Je öfter ein Wort im Inhalt einer Seite vorkam, desto weiter vorne lag die betreffende Webseite bei einer Suchabfrage. Darüber hinaus entstanden die ersten Suchspider. Das sind Programme, die selbstständig Webseiten durchforsten und Hyperlinks folgen, um neue Webseiten zu finden um diese in die Datenbank der Suchmaschine mitaufzunehmen.

Der Algorithmus wurde weiterentwickelt und verbessert. Andere Suchmaschinen zogen nach, sind Goolge aber noch heute weit unterlegen.

 

Welche Arten von Suchmaschinen gibt es?

Grundsetzlich unterscheiden wir zwischen folgenden 3 Arten von Suchmaschinen:

  1. Indexsuchmaschinen
  2. Contentsuchmaschinen
  3. Webkataloge

zu 1) Indexsuchmaschinen

Diese Suchmaschinen indizieren Metaangaben der einzelnen Webseiten. Dies sind Angaben wie Titel der Seite, Beschreibung, Schlüsselwörter, Land/Sprache, Zeichensatz, usw.

Der Vorteil dieser Suchmaschinen ist, dass Suchabfragen mit sehr wenig CPU- und RAM-Auslastung ausgeführt werden können. Das Betreiben einer derartigen Suchmaschine ist sehr kostengünstig. Allerdings gibt es keine intelligente Möglichkeit um das Ranking festzulegen und da die Webseiten mit festen Keywords verschlagwortet werden, besteht hier eine große Manipulationsgefahr durch Benutzer. Die meisten Suchmaschinen, vor allem die kleineren, sind Indexsuchmaschinen.

Indexsuchmaschinen können bereits mit Spidern ausgestattet sein um neue Webseiten automatisch zu finden.

zu 2) Contentsuchmaschinen

Google ist die größte Contentsuchmaschine der Welt. Es gibt eigene Server, welche 24Std. pro Tag, 7 Tage pro Woche nichts anderes machen, als nach neuen Webseiten zu suchen um diese zu analysieren, um sie letztendlich in die große Datenbank aufzunehmen. Bei Contentsuchmaschinen werden nicht oder besser gesagt nicht nur wie bei Indexsuchmaschinen die Metaangaben berücksichtigt, sondern viel mehr der eigentliche Inhalt der Webseiten, wodurch ein intelligentes Ranking vorgenommen werden kann. Aus diesem Grund liefern Contentsuchmaschinen bei Suchanfragen äußerst brauchbare Treffer.

zu 3) Webkataloge

Webkataloge zählen nur im entfernterem Sinne zu Suchmaschinen. Hier sind Webseiten kategorisiert nach vorgegebenen Kategorien abgelegt. Der Vorteil ist hier, dass nach Kategorien gesucht werden kann. Der Nachteil ist, dass sich Seitenbetreiber manuell in Webkatalogen eintragen müssen, Spider dafür gibt es nicht.

 

Für welche Suchmaschinen sollte man optimieren?

Mittlerweile gibt es schon eine sehr große Anzahl an Suchmaschinen. Natürlich ist es im Prinzip nicht schlecht in so vielen Suchmaschinen zu erscheinen wie möglich. Es muss dabei nur der Aufwand mit der zu erwartenden Leistung verglichen werden. Je kleiner und unbekannter eine Suchmaschine, desto schlechter ist das Verhältnis. Man sollte sich daher eher auf die großen Suchmaschinen konzentrieren.
Folgende sind zur Zeit die größten: Google, Yahoo, MSN und Altavista

Dabei hebt sich Google durch den wirklich ausgeklügelten Indizierungsalgorhythmus von den anderen deutlich ab. Google ist derzeit der Meinung vieler Expertern nach DIE Suchmaschine, auf die man sich bei der Optimierung konzentrieren sollten, da Google derzeit von ca. 80% aller Internetbenutzer verwendet wird. Nummer 2 ist Yahoo mit ca. 5% Nutzung. Alle anderen Suchmaschinen liegen unter 1%. Wird eine Webseite mit einem Top-Ranking bei Google gefunden, so können im Prinzip also alle anderen Suchmaschinen vernachlässigt werden.

 

Wo und wie trägt man sich ein?

Bei nahezu jeder Suchmaschine gibt es ein Anmeldeformular, wo man die Url seiner Webseite eintragen kann. Bei den größten Suchmaschinen ist dies aber gar nicht mehr erforderlich, da Suchspider eingesetzt werden, um nach neuen Webseiten zu suchen und diese aufzunehmen. Sobald ein Link auf eine neue Website gesetzt wird, kommen automatisch Suchspider und nehmen die Seiten auf, sofern diese von der Suchmaschine als "wertvoll" erkannt werden. Wie wertvoll eine Suchmaschine eine Website findet, kann durch intelligente Suchmaschinenoptimierung beeinflusst werden.

 

Wie seriös sind Angebote zur Optimierung und worauf muss man achten?

Es gibt viele Angebote, die versprechen, jede Website für ein paarhundert Euro in kürzester Zeit auf ein Top-Ranking zu bringen. Dies ist natürlich nicht möglich, es gibt Branchen, wo es sehr schwierig ist zu optimieren, da es z.B. sehr viele Konkurrenzseiten gibt, die alle gut optimiert sind. Und eine solide Optimierung kann nur langfristig stattfinden.

Eine Webseite kurzfristig auf ein Top-Ranking zu bringen ist nicht schwierig. Doch dazu muss man aber mit harten Tricks arbeiten, welche die Suchmaschinenbetreiber auf jeden Fall durchschauen. So wird eine Website z.B. auf ein Top-Ranking optimiert, und nach einigen Tagen oder Wochen wird die Site für einige Monate von der Suchmaschine gesperrt, da mit unlauteren Mitteln gearbeitet wurde. Solche Domains werden in Blacklists bei den Suchmaschinenbetreibern vermerkt - es ist sehr schwierig solche Domains je wieder auf ein Top-Ranking zu bringen - auch mit legalen Mitteln.

Aus diesem Grund sollte man keine Angebote in Betracht ziehen, wo die Optimierung weniger als 3 Monate dauert. Für optimale Ergebnisse sind 6 bis 9 Monate Optimierung sinnvoll.

Prüfen Sie auch, dass die Webseiten des Anbieters ein gutes Ranking aufweisen.

WICHTIG!
Niemand kann Ihre Webseiten ohne Ihre tatkräftige Unterstützung ideal optimieren, denn niemand kennt Ihre Produkte oder Dienstleistungen besser als Sie selbst. Zu empfehlen sind daher Optimierungsangebote, wo Sie die Optimierung gemeinsam mit dem Suchmaschinenspezialisten Schritt für Schritt durchführen. Sie lernen dabei selbst elementare Punkte in der Suchmaschinenoptimierung und sind nach Abschluss der Optimierung in der Lage, kleinere Dinge ohne Spezialisten durchzuführen.

 

Teilnahme in Wissensdatenbanken

Eine immer modernere Form der Optimierung ist die Teilnahme in Wissensdatenbanken. Schreiben Sie z.B. auf www.eSuccess.org ein kostenloses Wissensdokument über Ihr Fachgebiet und setzen Sie darunter einen dezenten Hyperlink zu Ihrer Webseite. Es soll kein Werbetext, sondern ein sachlicher und informativer, allgemeiner Text sein. Je sachlicher und informativer, desto höher werten Suchmaschinen Ihre Website. Darüber hinaus werden sachliche Webseiten oft von anderen Webseiten verlinkt, wodurch der PageRank Ihres Wissensdokumentes erhöht wird. Dieser PageRank kommt in Folge Ihrer verlinkten Zielseite zu Gute, wodurch Ihre Zielseite in Suchmaschinen automatisch weiter vorne gelistet wird.

Ing. Christian Irmler

 
      nächstes Dokument 
   

 
Weiterführende Literatur Weiterführende Literatur Weiterführende Kurse Weiterführende Kurse
 
Navigation
 
Suchmaschinenoptimierung
      Warum ist Suchmaschinenoptimierung so wichtig?
      Steigerung des Ertrags durch Internetmarketing
      Bannerwerbung, PopUp's und Co - wie effizient ist das?
      Metaangaben 
      Wie indiziert Google meine Seiten? 
      Anleitung zur Suchmaschinenoptimierung von Webseiten 
      Optimierung der Linkpopularität 
      Der Google-PageRank Algorithmus 
      Tipps und Tricks zur Suchmaschinen-Optimierung 
Weiterführende Literatur

Weiterführende Kurse
 
Webshop by www.trade-system.at